Einzigartige Kleidung

Folge2

ProduktOxford Hemd

  • Fotos: Yoshio Kato
  • Text: Kyosuke Nitta
  • Illustration: Yoshifumi Takeda

Einzigartige Kleidung birgt Änderungen. Und Änderungen bereichern unser Leben.
Es folgt die Geschichte eines Meisterwerks, das bis heute verbessert wird.

2002 Herbst/Winter

20 Jahre zuvor. Basierend auf unkonventionellen amerikanischen Button-Down Hemden. Das grobe Material fühlt sich robust, dicht und bauschig an.

2022 Aktuellste Version

Heute. Trotz des festen dreilagigen Garns ist das Material dünner und feiner als zuvor. Dieses Hemd fühlt sich sanft und raffiniert an, weniger rustikal.

Viele berühmte Produkte fallen in die Kategorie der glücklichen Zufälle oder merkwürdigen Entdeckungen, so zum Beispiel die Abbrechklinge eines Cuttermessers, deren Idee auf einer Tafel Schokolade basiert, oder die Klebefläche von Post-its, eigentlich ein fehlgeschlagenes Experiment. Auf ähnliche Weise beruht die Entscheidung, UNIQLOs klassisches Oxford Hemd zu überarbeiten, auf einer zufälligen Idee. Nach dreißig Jahren fiel es unserem Designteam sichtlich schwer, das Essential noch weiter zu verbessern, bis sie die Idee hatten, ein dreilagiges Garn zu verwenden. Eine ganz und gar verrückte Idee, denn niemand hatte Derartiges je versucht und niemand würde die drei Lagen bemerken, wenn der Stoff nicht zerrissen und die Fäden entwirrt würden. Aber dieses dreilagige Garn hat den Standard revolutioniert.

Nach über dreißig Jahren fiel es unserem Designteam sichtlich schwer, das Essential noch weiter zu verbessern, bis sie die Idee hatten, ein dreilagiges Garn zu verwenden. Eine ganz und gar verrückte Idee, denn niemand hatte Derartiges je versucht und niemand würde die drei Lagen bemerken, wenn der Stoff nicht zerrissen und die Fäden entwirrt würden. Aber dieses dreilagige Garn hat den Standard revolutioniert.

Exploring the Authenticity of Shirts

UNIQLO überarbeitet seine Produkte jede Saison, stets basierend auf dem Feedback unserer Kundschaft bezüglich Komfort, Funktionalität, Strapazierfähigkeit und Passform. Das Oxford Hemd ist eine der wenigen Ausnahmen, da wir seit acht Jahren dasselbe Material verwenden. Man könnte meinen, das Produkt hätte nicht weiter verbessert werden können, aber vor ungefähr einem Jahr erfanden wir das Design von Grund auf neu. Testmuster aus einem und zwei Fäden und verschiedenen Variablen wie der Fadenzahl oder der Anzahl der Kett- und Schussfäden brachten uns nicht voran. In einer Sackgasse angekommen, machte das für die Fäden zuständige Teammitglied eine beiläufige Bemerkung. „Was, wenn wir einen dreilagigen Stoff verwenden würden?“

Material, das immer sanfter wird
und mit der Zeit an Charakter gewinnt.

Dreilagiges Garn besteht aus drei miteinander verdrehten Fäden. Obwohl es oft zum Nähen verwendet wird, wurde es nie oder nur selten für Kleidung genutzt. Warum? Weil es Zeit und Ressourcen benötigt. Aber unser Motto für das Projekt lautete robust & widerstandsfähig, denn dreilagiges Garn ist nicht nur robuster, sondern dank des zusätzlichen Zwirns eben auch widerstandsfähiger. Ein beispielloses Unterfangen begann. Mit der richtigen Webart traten neue Fragen auf. Wie sollte der Stoff veredelt werden? Wie sollte er gewaschen werden? Wie weichgespült und wie getrocknet? In ständigem Austausch mit der Fabrik brauchten wir ein halbes Jahr, um das richtige Gleichgewicht zu erreichen. Wir überarbeiteten auch das Muster und die Details, entwarfen eine lässige, jedoch elegante Silhouette und eine vielseitige Länge, die sowohl eingesteckt als auch über der Hose getragen werden kann. Die Nähte der Unterarme bestehen aus einem Kettstich, der flach auf der Haut liegt. Knöpfe aus Harz imitieren den Glanz einer Perle.

Ein langer Prozess, der nicht immer effizient war. Aber unser Streben nach Robustheit und Eleganz resultierte in einem Material, das man jahrelang tragen und lieben kann. Wir wollten ein Hemd entwerfen, von dem du dich nie mehr trennen möchtest.

1. Modell von 2008. Zu dieser Zeit hatte jedes Produkt ein anderes Etikett. Auf diesem stand „Authentic Original Wash". 2. Illustration des dreilagigen Garns (unten). Das Verdrehen stärkt die Fäden. 3. Seitenzwickel, mit diesem Modell neu. Erhöhte Langlebigkeit und bessere Optik.

2022 Frühjahr/Sommer

Gestreift in blau und rosa oder einfarbig in weiß, blau und grau. Bereit für einen neuen Alltagslook.

Meine Uniform: weiße Oxfords jeden Tag

Text:Junichi ToyofukuRedakteur des Monocle Magazins

Ich bin ein begeisterter Fan von UNIQLOs Oxford Hemden. Mir reicht Weiß vollkommen. Bis oben hin zugeknöpft, die Kragenspitzen allerdings offen. So ziehe ich mich seit zehn Jahren jeden Tag an. Ich habe immer ungefähr zehn Stück in meinem Schrank, von alt bis neu.

Auf den ersten Blick nichts Besonderes, sind diese Hemden der Inbegriff der Normalität. Von der Länge und Form des Saums über die Seiten bis hin zur Platzierung der Brusttasche, die feinen Details sind allesamt präzise durchdacht. Perfekt für den Alltag und sorgfältig genäht. Noch nie war ein Knopf kaputt oder ein Faden lose. Die Hemden, die ich seit sechs oder sieben Jahre trage, fransen langsam nach hunderten Waschgängen und Wochen in der Sonne am Kragen und an den Ärmeln aus, aber ich liebe sie immer noch. Ich hänge an ihnen und kann mich nur schwer von ihnen trennen. Ich bin froh, dass ich sie als Uniform tragen kann, ungeachtet der gegenwärtigen Mode.

Geboren 1985 in der Präfektur Saga. Redakteur im Tokioter Büro des Lifestyle Magazins Monocle. Seit zehn Jahren trägt er ausschließlich schwarze Hosen zu seinen weißen Hemden.

Seite teilen