• TOP
  • MASKEN IM ALLTAG

MASKEN IM ALLTAG

Oct 28, 2020 LifeWear
Tipps für besten Komfort
2020 brachte grundlegende Veränderungen für unseren Alltag weltweit mit sich. Zu den vielen Bestimmungen, die uns schützen sollen, gehört für viele von uns auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Für einige kann das Tragen einer solchen Maske auf lange Zeit lästig und unkomfortabel werden.

Wir möchten dir ein paar hilfreiche Tipps geben, mit denen du dich und andere so gut es geht schützt, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.


DIE MASKE SOLLTE PERFEKT PASSEN


Masken gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen und oft musst du dich zwischen Klein, Mittel oder Groß entscheiden. Wenn du deine Maske aufsetzt, vergewissere dich, dass sie Mund und Nase bedeckt und dass sie dicht unter dem Kinn anliegt.

Wie sitzt die Maske? Passt sie sich deiner Gesichtsform gut an? Kannst du leicht atmen? Fühlt es sich komfortabel an, sie zu tragen? Falls ja, hast du die perfekte Größe und Form für dich gefunden.

Falls nicht, könnte eine andere Größe besser sein. Vergewissere dich, dass die Maske nicht zu locker sitzt, damit sie ihre Schutzfunktion nicht einbüßt.

DER RICHTIGE UMGANG


Um sicher zu gehen, dass die Maske ihre Funktion erfüllt, wasche oder desinfiziere deine Hände, bevor du sie aufsetzt. Oft wird empfohlen, sich die Hände mindestens zwanzig Sekunden zu waschen oder dabei Happy Birthday zweimal zu singen. Glückwunsch, falls du heute tatsächlich Geburtstag hast!

Wenn du deine Maske aufsetzt oder abnimmst, versuche dabei nur die Schlaufen zu berühren, um das Material nicht zu kontaminieren. Sobald du zu Hause bist, solltest du benutzte Masken waschen, bevor du sie erneut trägst. Das fühlt sich nicht nur frischer und sauberer auf der Haut an, sondern ist auch hygienischer und vermindert das Risiko einer Kontamination.


WIRD DIR ZU WARM?


Die Wahl des richtigen Materials ist in vielerlei Hinsicht wichtig.

Für besten Komfort und optimalen Schutz ist ein atmungsaktives Material, das gleichzeitig kühlt und Luft filtert, eine gute Wahl. Ein Großteil der angebotenen Masken besteht aus hochwertiger Baumwolle. Warum aber nicht mal ein anderes Material ausprobieren, um zu sehen, was dir am besten gefällt?

Bei langen Haaren hilft ein Zopf, damit sich die Wärme nicht aufstaut, während du deine Maske trägst.

WENN DIE BRILLE BESCHLÄGT


Brillenträger kennen das Problem nur zu gut. Aufgrund der Maske beschlägt die Brille bei jedem Ausatmen. Der Grund dafür sind Lücken zwischen Maske und Gesicht, die die warme Atemluft entweichen und somit die Brillengläser beschlagen lassen.

Die einfachste Lösung ist, eine andere Maskengröße auszuprobieren, damit die Maske dichter am Gesicht sitzt und die Lücken nicht entstehen können.

Einige Maskenformen sind groß genug, damit man die Brille über die Maske legen kann, um eventuelle Lücken zu schließen.

Eine beim Gesundheitspersonal beliebte Alternative ist chirurgisches, hautfreundliches Klebeband. Bringe ein bisschen Klebeband an der oberen Kante der Maske und deiner Nase an, um Lücken zu schließen.

Bitte beachte, dass dieser Text professionelle medizinische Ratschläge nicht ersetzt. Bitte suche bei gesundheitlichen Problemen stets professionelle Hilfe auf. Sollten vereinzelte Punkte aus unserem Text gegen ärztliche Anordnungen sprechen, dann halte dich bitte immer an die Anweisungen deines Arztes oder deiner Ärztin.