Natürlich in
Bewegung

  • Fotos: Mie Morimoto
  • Styling: Miwako Tanaka
  • Haar & Make-up: Hiroko Ishikawa (eek)
  • Redaktion: Reiko Ishii

Durch Tanz beschreibt unser Körper Emotionen.
Bequeme Kleidung tragen.
Aoi Yamada, aufsteigender Stern der Tanzwelt, gibt dem Gefühl eine Stimme, natürlich in Bewegung.

„Diese Posen sind Ausdruck der Gefühle und Gesten,
die ich im Alltag erlebe. Wenn ich über den Tisch greife,
könnte ich mein Bein heben, um mich zu dehnen.
Wenn ich die Zeitung lese, ist mein Haar im Weg.
Oder ich beeile mich, den Tisch für einen Gast zu wischen.“

„Ich trage UNIQLO seit meiner Kindheit.
Die Sachen waren toll, um Fangen zu spielen oder ein Rad zu schlagen. So zog ich mich für die Schule an.
Rückblickend erkenne ich, wie es das Leben aller erleichtert hat.
Vater, Mutter, Großvater und Großmutter, die Probleme mit dem Laufen hat, tragen alle UNIQLO. Ich bin für die große Auswahl an Kleidung für verschiedene Altersgruppen und Geschlechter dankbar.“

„Ich möchte den Filter, den wir Tanz nennen, nutzen, um die Gefühle und Sprache zu formulieren, die in mir erwachen.
Das Gefühl hinter diesem Ausdruck mag sich ändern, aber grundsätzlich geht es beim Tanzen um das Erzählen einer Geschichte und von Ideen.“

Aoi Yamada

Tänzerin

Geboren 2000 in der Präfektur Nagano. Aois Arbeit in Musikvideos von Kenshi Yonezu, Dish// und Nulbarich fand großen Anklang. Außerdem trat sie im Kurzfilm Somwhere in the Snow auf und war Teil einer Bühnenversion von Der kleine Prinz. Aoi moderierte das Tokyo 2020 NIPPON Festival und war für die Choreographie der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele in Tokio verantwortlich.
@aoiyamada0624

Natürlich in
Bewegung

  • Fotos: Mie Morimoto
  • Styling: Miwako Tanaka
  • Haar & Make-up: Hiroko Ishikawa (eek)
  • Redaktion: Reiko Ishii

Durch Tanz beschreibt unser Körper Emotionen.
Bequeme Kleidung tragen.
Aoi Yamada, aufsteigender Stern der Tanzwelt, gibt dem Gefühl eine Stimme, natürlich in Bewegung.

„Ich trage UNIQLO seit meiner Kindheit.
Die Sachen waren toll, um Fangen zu spielen oder ein Rad zu schlagen. So zog ich mich für die Schule an.
Rückblickend erkenne ich, wie es das Leben aller erleichtert hat.
Vater, Mutter, Großvater und Großmutter, die Probleme mit dem Laufen hat, tragen alle UNIQLO. Ich bin für die große Auswahl an Kleidung für verschiedene Altersgruppen und Geschlechter dankbar.“

Aoi Yamada

Tänzerin

Geboren 2000 in der Präfektur Nagano. Aois Arbeit in Musikvideos von Kenshi Yonezu, Dish// und Nulbarich fand großen Anklang. Außerdem trat sie im Kurzfilm Somwhere in the Snow auf und war Teil einer Bühnenversion von Der kleine Prinz. Aoi moderierte das Tokyo 2020 NIPPON Festival und war für die Choreographie der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele in Tokio verantwortlich.
@aoiyamada0624

„Diese Posen sind Ausdruck der Gefühle und Gesten,
die ich im Alltag erlebe. Wenn ich über den Tisch greife,
könnte ich mein Bein heben, um mich zu dehnen.
Wenn ich die Zeitung lese, ist mein Haar im Weg.
Oder ich beeile mich, den Tisch für einen Gast zu wischen.“

„Ich möchte den Filter, den wir Tanz nennen, nutzen, um die Gefühle und Sprache zu formulieren, die in mir erwachen.
Das Gefühl hinter diesem Ausdruck mag sich ändern, aber grundsätzlich geht es beim Tanzen um das Erzählen einer Geschichte und von Ideen.“

Seite teilen